• Salz und Pfeffer
  • Knoblauch, gehackte Petersilie
  • Ein gutes Stück Schweinefleisch (das ist die Haut, die Metzger sehr oft verwenden, um ihre Pasteten zu umgeben)
  • Ein ganzes Stück Schweinefilet (d. h. nicht aus mehreren zusammengebundenen Stücken zusammengesetzt).

  1. Das Schweinefilet längs in etwa 2 cm breite Streifen schneiden.
    Breiten Sie das Sieb auf einer Arbeitsfläche aus und legen Sie die Schweinefleischstreifen großzügig gesalzen und gepfeffert und mit Knoblauch und gehackter Petersilie „bedeckt“ darauf.
  2. Stellen Sie dann den Braten wieder her und wickeln Sie ihn in das Sieb, ohne zu zögern, zweimal oder noch öfter um den Braten herumzugehen.
  3. Eine Auflaufform leicht einölen, den Backofen auf ca. 180° (eher mild) vorheizen und den Braten garen (die Garzeit hängt von der Größe des Bratens ab. Wie jedes Schweinefleisch muss es darin gegart und auf der Oberfläche goldbraun sein). außen.)
  4. Sie können den Braten dann heiß oder kalt genießen, begleitet von einem frischen Rosé oder einem einfachen grünen Salat.

War dieser Inhalt für Sie nützlich?

Teilen Sie diesen Inhalt