Erkunden Sie diese Bergung aus dem XNUMX. Jahrhundert, die Hauptstadt von Haut-Ségala. Bewundern Sie die zivilen Überreste und die imposante Kirche Saint-Martial, die im XNUMX. Jahrhundert erbaut und während des Hundertjährigen Krieges befestigt wurde.

Die Hauptstadt von Haut-Ségala

Zwischen Villefranche-de-Rouergue und Rodez, an der Straße nach Sauveterre-de-Rouergue, verbirgt Rieupeyroux ein heute noch wenig bekanntes Erbe. Aber dieses Dorf von Haut-Ségala hat alle Vermögenswerte um die Aufmerksamkeit zu erregen Geschichtsinteressierte und Naturliebhaber.
Der geometrische Grundriss der Altstadt erinnert an den einer bastide, die Arkaden des Place du Gitat bestätigen diesen Eindruck. Davon zeugen die Fachwerkhäuser und der Griffoul-Brunnen mittelalterliche Zivilarchitektur.

Eine benediktinische Rettung

Eingebettet am Fuße eines der höchsten Punkte der Segala, Rieupeyroux wurde im XNUMX. Jahrhundert von der Benediktinerabtei Saint-Martial de Limoges erbaut. Monumentale Kreuze markierten seit ihrer Gründung die Grenzen der gerettet und garantierte den Reisenden und ihren Bewohnern den Schutz der Kirche.  

Rund um das Kloster gediehen Bauern, Hirten und Handwerker. Letztere mussten sich jedoch einem „leichten und unfruchtbaren Land stellen, das unter dem Felsen bröckelt“, auf dem nur „im Sommer die Heide und die schlanken Roggenstängel wachsen“. Ihre Sturheit ließ die Stadt aufblühen elegante Stein- und Fachwerkhäuser sowie ein malerischer öffentlicher Brunnen namens Griffoul.

Obwohl umgebaut, hat die Kirche einige romanische Überreste und beherbergt eine mysteriöse Schulterblatt von außergewöhnlichen Dimensionen. Die Spezialisten beteuern, dass es von einem Wal stammt, andere sagen gerne, dass es zu dem gehören würde riesige Gargantua, die biblische Figur Samson oder der Teufel selbst.


Ein 360°-Panorama der Natur

Um eines der schönsten Panoramen auf der " Land der 100 Täler “, schließen Sie sich an Modulanzkapelle. Das Gebäude, das auf niedrigen und dicken Mauern steht und mit Schieferplatten bedeckt ist, ist eine echte Kathedrale, wie ein Leuchtturm im Herzen einer grünen Lunge.

Sie können darauf zugreifen, indem Sie viele Wanderwege, die alle einen atypischen Blick auf Rieupeyroux und die umliegende Natur von Segalian bieten. Zu Fuß, mit dem Fahrrad oder zu Pferd ist es angenehm, die lokale Fauna und Flora zu erkunden.

Lassen Sie sich bei Ihrem Spaziergang von der Ruhe der Rinderherden berühren. Gefüttert mit der Milch und dem Heu seiner Mutter und dem auf dem Bauernhof produzierten Getreide, Aveyron-Kalb vorhandenen Wirkstoffe zu einem Flaggschiff der Gastronomie von Aveyron. Viele Züchter setzen diese uralte Tradition des Label Rouge-Qualitätsfleischs fort und profitieren von einer geschützten geografischen Angabe.

War dieser Inhalt für Sie nützlich?

Teilen Sie diesen Inhalt