Najac liegt zwischen Villefranche-de-Rouergue und Cordes-sur-Ciel und ist eines der „schönsten Dörfer Frankreichs“. Diese charmante mittelalterliche Stadt, die von ihrer königlichen Festung dominiert wird, überblickt die Schluchten des Aveyron.

Eine strategische Position im Herzen der Schluchten des Aveyron

Auf seinem über 150 Meter überragenden Vorgebirge Schluchten des Aveyron, das Dorf Najac wird Sie überraschen. Seit der Antike hat seine privilegierte Lage Menschen angezogen, die hierher kamen, um dort Zuflucht zu finden und seine natürlichen Ressourcen auszubeuten.

Auf einem Bergrücken erbaut, erstreckt sich das Dorf über eine lange Hauptstraße. Ganz oben die mittelalterliche Festung passt in eine wilde Landschaft, in der Wasser, Bäume und Felsen aufeinandertreffen. Angesichts dieser Aussicht werden Sie sicherlich Ihre Kamera zücken wollen … und wir verstehen Sie!

Architektur: Zeugnis einer mittelalterlichen Blütezeit

Najac, das sich über 1,5 Kilometer erstreckt und von einer Biegung des Flusses Aveyron umgeben ist, gleicht einem schlafenden Drachen. Wie Schuppen auf einem Rückgrat ruhen seine mit Lauze gedeckten Häuser auf der Stadt. Ab dem XNUMX. Jahrhundert dehnte sich die Stadt mit ihren Vorstädten und der Place du Barry, dem Zentrum des Neuen, nach Osten aus bastide.

Während Ihres Besuchs im Dorf können Sie Folgendes sehen:

  • la Brunnen der Konsuln, 1344 aus einem monolithischen Block geschnitzt;
  • la Haus des Gouverneurs, Zentrum für die Interpretation der Architektur und des Kulturerbes der Bastiden von Rouergue;
  • la Spatentor, Verteidigungselement erster Ordnung;
  • die Kirche des Heiligen Johannes des Evangelisten, dessen Massivität und Dimensionen beeindrucken.

Die königliche Festung

Verlassen Sie nicht, ohne einen Teil des Dorfes erklommen zu haben, um das zu erreichen mittelalterliche Festung. Dieses Denkmal ist ein außergewöhnliches Zeugnis der Militärkunst des Mittelalters und bietet ein atemberaubendes Panorama auf die Umgebung.

Kommen Sie und entdecken Sie die Geheimnisse dieser befestigten Burg, die dem Hundertjährigen Krieg, den Religionskriegen, dem Aufstand der Krokanten und der Französischen Revolution standgehalten hat. Sein Bergfried hat die größten Bögen der Welt, fast 6,80 Meter, wo drei übereinander liegende Bogenschützen die Stätte vor ihren Angreifern verteidigen konnten.

Ein idealer Ort für Outdoor-Aktivitäten

Auf der Suche nach frischer Luft steigen Sie zum Ufer des Aveyron hinab und genießen Sie einen idyllisch zum ausruhen und baden. Nehmen Sie sich die Zeit, dies anzuhören wilde Natur um Sie herum während eines Spaziergangs oder einer randonnée. Zücken Sie Ihren besten Polar und lauschen Sie dem Wasser des Flusses zu Ihren Füßen, dem Zwitschern der Vögel über Ihren Köpfen.

Lust auf Sensationen? Auf ein Abenteuer gehen! Mountainbiken, Kanufahren, Klettern, Baumklettern...

War dieser Inhalt für Sie nützlich?

Teilen Sie diesen Inhalt