Entdecken Sie Lunac, ein authentisches Dorf, das Sie mit seinem reichen Erbe überraschen wird. Lunac liegt ganz in der Nähe von Najac und ist ein perfekter Zwischenstopp, um die weiten Weiten des Aveyron zwischen den Hügeln, Schluchten und Tälern von Ségala zu genießen.

Was gibt es in Lunac im Aveyron zu sehen?

  • Die Kirche aus dem 12. Jahrhundert steht unter Denkmalschutz
  • Seine ungewöhnlichen neuartigen Modillionen
  • Die Burg überblickt die Hügel von Ségala
  • Sein authentischer Dorfkern

Erkunden Sie die Stadt

Nehmen Sie sich die Zeit, die Stadt Lunac zu entdecken, vom Platz und der alten Loge, wo sich Lords und Priors trafen, bis zum Kirchengarten.

Betreten Sie die Kirche Saint Jean-Baptiste

Genießen Sie die Einfachheit dieses heiligen Ortes und zeugen Sie von der Kultur und dem Erbe des Dorfes Lunac. Das Gebäude, das seit 1937 unter Denkmalschutz steht, ist voller Schätze, die Sie entdecken möchten …

verrückt

Öffne deine Augen!

Heben Sie vom Kirchengarten aus den Kopf und bewundern Sie die Modillionen der romanischen Apsis.

Rund um Lunac

Najac, eines der schönsten Dörfer Frankreichs

Eingebettet im Herzen der wilden Schluchten des Aveyron, Najac steht majestätisch da, wie ein Wächter der Zeit. Die lange Hauptstraße schlängelt sich zwischen Stein- und Fachwerkhäusern hindurch. Das auf einem Felsvorsprung gelegene Dorf bietet einen atemberaubenden Blick auf die Mäander des Aveyron. Ihr mittelalterliche Festung, imposant und stolz, dominiert die Landschaft und erinnert an die Zeit, als Najac eine blühende Stadt war.

Das Viaur-Tal

In der Stadt Bor-et-Bar schlängelt sich der Viaur zwischen grünen Tälern und steilen Hängen anmutig und bietet auf Schritt und Tritt atemberaubende Landschaften. Und an der Spitze dieser natürlichen Szene steht wie ein steinerner Wächter der Felsen von Gorb. Seine imposante Silhouette war manchmal ein Zufluchtsort für Wanderfalken und bietet heute mutigen Besuchern, die es wagen, seine Hänge zu erklimmen, ein grandioses Schauspiel. Eine perfekte Seite für den Einstieg Klettern und über Klettersteig mit Familie !

Die königliche Bastide von Villefranche de Rouergue

Villefranche ist auf jeden Fall einen Besuch wert und jeder wird einen Grund finden, der seinen Wünschen entspricht! Leidenschaft für Geschichte? Tauchen Sie ein in die Vergangenheit bastide, errichtet im Jahr 1252 von Alphonse de Poitiers, dem Bruder des Heiligen Ludwig und Graf von Toulouse. Die bemerkenswerte Architektur der Stadt lädt Sie zu einer echten Zeitreise ein, von den Arkaden bis zu den prächtigen Villen. Für kontemplative Gemüter bieten die Straßen eine wechselnde Atmosphäre zwischen Licht und Schatten, die zum Flanieren einlädt. Feinschmecker wiederum werden begeistert sein Markt lebhaft, voller lokaler Köstlichkeiten, in einer warmen, typisch okzitanischen Atmosphäre.

War dieser Inhalt für Sie nützlich?